Über mich

Über mich

Ich bin am 19. Mai 1980 in einer der schönsten Vorstadt von Kaunas in Raudondvaris geboren. An diesem letzten Frühlingstag sind auf die Welt viele berühmte Künstler gekommen, die schöpferischen Schwung hatten. Einer von denen war Maestro Vytautas Kernagis.

Die sorglosen Kindheitstage habe ich im Herrenhaus der Grafen Tiškevičiai verbracht, das in Raudondvaris gegründet wurde. Große eindrucksvolle Rosenfelds, die umringenden Blumenfelder sind ein Teil des Spielplatzes meiner Kindheit gewesen. Wahrscheinlich so eine ausschließliche Umgebung schob mich in Richtung der Ästhetik, um zu zeichnen, um zu malen, um Schönheit zu schaffen.

Meine künstlerische Suchung und künstlerische Reife entwickelte sich während der Lernzeit:

1988 habe ich Raudondvaris Mittelschule beendet. Ich war mit meinen schöpferischen Leistungen schon in den älteren Klassen berühmt. In der Zeit der sorgenfreier Kindheit und Pubertät interessierte ich mich für Grafik. Damals verfasste ich schon mit Grafik.

2001 habe ich Kunstschule beendet J. Vienožinskio Kunstfakultät, an der Kaunas Kollegium, wo ich den Beruf der hübschen Gestaltung gemacht habe.

2002 habe ich verstanden, dass ich mein Blickfeld und meine Möglichkeiten ausweiten will, deshalb habe ich Floristik Kurse beendet. In diesem Kurs habe ich verstanden, dass man vertrockneten Blüten für ein neues Leben aufwachen kann.

Seit 2003 kombiniere ich die Arbeit mit der Mutterschaft, ich bin tief in der Mutterschaft und meiner Schöpfung.

2013 habe ich vorschulisches Erziehungsprogramm der Bildung an dem Kollegium beendet. Mein Bachelorstudium war Pädagogik und Qualifikation die Erzieherin.

Bis jetzt experimentiere ich ganz oft. Meine Arbeiten sind Gemälde, Grafik, Postkarten, Fotos und Malerei an den Wänden.

Die Ausstellungen an denen ich teilgenommen habe:

2006  die persönliche Ausstellung „Sielos akys“ (Die Augen der Seele) in der Galerie „Meno pasažas“ in Kaunas.

2007 die Ausstellung im Rotes Kreuz Café.

2007 die Ausstellung in der Zusammenarbeit mit dem Fotokünstler Saulius Paukštis „Другой взгляд на  природу“, Kirgistan, Bischkek, in dem nationalen Kunstmuseum.

2008 die Ausstellung der grafischen Malerei in der Raudondvaris Bibliothek.

2009 die Ausstellung „Rudens melodija“ (Herbstmelodie) im Schloss Raudondvaris.

2013 die Ausstellung in dem Bildungszentrum, Kaunas Bezirk.

2013 die Ausstellung in der Kultur-, Bildung-, und Sportabteilung der Gemeindeverwaltung, Bezirk Kaunas.

2015 die Ausstellung in der Padauguva Bibliothek „Kitoks žiedlapių gyvenimas“ (Ein anderes Leben der Blüten).